DICKENMESSUNG
 
Die moderne Gipsplattenindustrie wird durch automatisierte Hochkapazitätsanlagen gekenn- zeichnet. Bei der Produktion von Gipskarton- platten und Gipsfaserplatten wird heute berührungslose Lasermesstechnik zur Dimensions- und Qualitätskontrolle eingesetzt.


Gipsplatten GMS1100

Das LIMAB GMS 1100 Gipsplatten In-Line Messsystem erfasst präzise die Abmessungen der produzierten Platten. Das System kontrolliert, dass die Plattendimensionen und die Plattenform innerhalb der vorgegebenen Toleranzgrenzen liegen. Ist dass nicht der Fall, wird der Bediener sofort alarmiert, damit er schnell korrigieren kann.

 

Bild: Dickenmessung, GMS1100
 
Die Vorteile der Verwendung eines In-Line Messsystems sind die geminderte Ausschuss-menge, Einsparung von Arbeitszeit bei der manuellen Maßkontrolle und die Einsparung von Rohmaterial, da man näher am Toleranz-grenzen produzieren kann.
Das System besteht grundsätzlich aus einer Dicken- und Profilmessung mit Abflachungs-erfassung und einer Messposition für die Erfassung von Breite, Kantenprofil und Kantenwinkel, einem Messrechner (Server) und einer oder mehrerer Bedieneranzeigen (Bildschirme).


Dickenmessung und Abflachungsmessung

Die Dickenmessung wird entweder vor der Schere oder am Übergabetisch vor der Wendevorrichtung angebracht. Die eingesetzten PreciCura Lasersensoren messen gleichzeitig, damit die Messung auch bei Platten-bewegungen korrekt wird. Die Mess- geschwindigkeit beträgt 2000 Messungen pro Sekunde, d.h. bei einer Fördergeschwindigkeit von 60 m/min wird eine Messung pro 0,5 mm durchgeführt. Das System erstellt ein grafisches Dickenprofil der Platte mit einer Auflösung von 0,1 mm.
 
Breite, Kantenprofil und Kantenwinkel
Die Messung von Breite, Kantenprofil, Abflachung und Kantenwinkel wird normalerweise kurz vor der Schere installiert. Sämtliche Messwerte werden mit Hilfe von Lasersensoren, die seitlich vom Förderer angebracht sind erfasst.

Der 2D-Lasersensor Typ ProfiCura erfasst die Kantenform 300 Mal pro Sekunde. Die auf beiden Anlagenseiten platzierten Sensoren decken zusammen ein Messbereich von 400 bis 1600 mm ab. Es ist somit möglich Platten von unterschiedlicher Breite zu erfassen, ohne die Sensoren zu bewegen.


Erweiterungen
Das System kann mit folgenden Funktionen erweitert werden:
Erweiterte Abflachungsmessung (erfüllt die Anforderungen nach EN 520)
Längenmessung
Gipslevel-Erfassung (Slurry Hight)
Gleichzeitige Breiten-, Kantenprofil- und Kantenwinkelmessung von zwei Platten am Band (dual board)
Zusätzliche Breiten-, Kantenprofil- und Kantenwinkelmessung am Förderer kurz nach der Mixer
Datenblatt:

Application Note: