LÄNGENMESSUNG
 

Die moderne Sägewerks- und Holzverarbeitende Industrie wird zunehmend durch automatisierte Hochkapazitätsanlagen gekennzeichnet. Bei der Sortierung und Kontrolle von Schnittholz und Hobelware bei hohen Taktzahlen wird heute berührungslose Lasermesstechnik eingesetzt.

LMS6048 Längenmessung
Das Lasermessgerät LMS 6048 ist für die Längenmessung von Schnittholz- und Hobelware in Sortieranlagen mit Querförderer geeignet. Das Messgerät arbeitet mit optischem Höhensehen (patentiert). Diese Funktion ermöglicht die Erfassung der Länge durch Abstandsmessung von der Seite des Querförderers. Das Laserlicht ist auf die Holz- Stirnfläche ausgerichtet und Voraussetzung für diese Messart ist eine Nullkante auf der gegenüberliegenden Seite.

Das Messgerät arbeitet zuverlässig auch bei hoher Fördergeschwindigkeit, dunkle Holzober- flächen, krumme Holzstücke und staubbelastete Umgebung:
Die Messwertauflösung ist 1 mm. Das Messgerät hat ein Messbereich von 4800 mm und kann somit z.B. Holzlängen von 1800 mm bis 6200 mm erfassen.

 

 

Bild: Längenmessung, LMS6048


Bild: Längenmessung mit Höhensehen
       
 

Längenvermessung mit 2 Lasersensoren ohne feste Nullkante:

Bei sehr hohen Anforderungen an die Längenmessung können zwei Längenmessgeräte mit Höhensehen zusammengeschaltet werden. Damit wird der Einfluss der mechanischen Ausrichtung der Nullkante neutralisiert.

       
   
 
Bild: Längenmessung mit 2 Lasersensoren
       
       
  Datenblatt LMS6048:

  Datenblatt PreciCura HV: