WIDTH MEASUREMENT
 
Die moderne Plattenindustrie wird durch automatisierte Hochkapazitätsanlagen gekenn- zeichnet. Bei der Produktion von Spanplatten, Dünnspanplatten, MDF, HDF, OSB, Gipsfaser- und Kunststoffplatten wird heute berührungs- lose Lasermesstechnik zur Dimensions- kontrolle eingesetzt.


Measurement system
LIMAB PanelProfiler Plattenmesssystem ist ein In-Line Dicken- und Breitenmesssystem für Platten.

Das Lasermesssystem erfasst die Plattendicke und Breite berührungslos, somit ist es im Vergleich zu mechanischen Systemen nahezu wartungsfrei. Das System wird nach der Montage der Sensoren kalibriert, eine Kalibrierung zwischen einzelnen Platten während der Produktion ist danach nicht mehr erforderlich. Weitere Vorteile sind die Möglichkeit stabile Messwerte direkt vom Plattenanfang, sowie am Ende der Platte zu bekommen.

 

Bild: Dickenmessung (oben) mit integrierter Breitenmessung (unten)
 
Das System kontrolliert, dass die Plattenbreite innerhalb vorgegebener Toleranzgrenzen liegt. Ist das nicht der Fall wird sofort der Bediener alarmiert, damit er schnell korrigieren kann.
Die Dickenmessung wird oft nach einer Presse oder nach einer Schleifmaschine platziert. Wird das System in einer staubbelasteten Umgebung installiert ist eine Schutz- und Reinigungseinheit mit Filter erforderlich.

Die Vorteile der Verwendung eines In-Line Messsystems sind die geminderte Ausschuss- menge, Einsparung von Arbeitszeit bei der manuellen Maßkontrolle und die Einsparung von Rohmaterial, da man näher am Toleranz- limit produzieren kann.



Breitenmessung
Die beiden seitlich am Rollenförderer angebrachten Sensoren sind miteinander verbunden und messen gleichzeitig. Eine interne Logik berechnet die Breite und gibt über die Schnittstelle einen Breitenmesswert aus.

Die Messwertauflösung ist 0,1 mm und die theoretische Messgenauigkeit ist ca. +/- 0,5 mm für beide Sensoren zusammen.

Die Messgenauigkeit ist jedoch abhängig von der Oberfläche der Plattenkante, Förder- geschwindigkeit und evtl. Vibrationen.
 
Die Messdaten werden zur Breitenkontrolle verwendet. Ist die Differenz zwischen dem vom Kunden eingegebenen nominellen Messwert und der gemessenen Breite größer als X mm (einstellbarer Wert) über eine Strecke von 100 mm, gibt das System Alarm. Dieses Signal kann zur Aussortierung von Plattenstücken mit einem oder mehreren falschen Maßen verwendet werden.

Werden dünne Platten produziert ist es sinnvoll, die Lasersensoren mit sog. Höhensehen zu erweitern, damit eine Plattenkante, die nicht genau auf der Förderoberfläche positioniert ist, auch richtig gemessen wird. Das Höhensehen bedeutet, dass der Sensor einen vertikalen Laserbalken (Höhe 35 mm), statt einem punktförmigen Laserstrahl aussendet. Die Messung ist möglich, auch wenn nur ein Teil des Laserbalkens die Kante trifft.

Die Breitenmessung ist im System PanelProfiler integriert. Die Breitenmessdaten werden am Bedienerbildschirm angezeigt.
     
  Data sheet: